Hundeschule

Sachkundenachweis Theorie

 (Prüfungsgebühr ohne Vorbereitung)  49,-€

Gemäß § 3 NHundG ist nach dem 1. Juli 2013 ein Sachkundenachweis für Erst-Hundehalterinnen und -halter erforderlich. Die theoretische Sachkundeprüfung ist vor der Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen. Vorbereitende Kurse sind nicht verpflichtend und können auf freiwilliger Basis absolviert werden. Es steht jeder Hundehalterin und jedem Hundehalter frei, sich ohne Vorbereitungskurs zur jeweiligen Sachkundeprüfung anzumelden. Jede/r Hundehalterin/-halter muss die Sachkundeprüfung nur einmalig erfolgreich ablegen.

Theoretische Prüfung Hundehaltersachkunde
Ein Fragenpool mit mehreren hundert Fragen bildet die Grundlage des theoretischen Sachkundenachweises. Es handelt sich um einen Multiple-Choice-Test bestehend aus 35 Fragen. Die Themenbereiche umfassen: Erziehung, Ausbildung, Angst und Aggression, Haltung, Pflege, Gesundheit; Zucht, Fortpflanzung, Rasse, Kommunikation sowie einschlägiges Recht.


In unserem Theoriekurs bereiten wir die zukünftigen Hundehalter auf die theoretische Prüfung vor. In fünf Abenden werden die Themen der Prüfung vermittelt. Die Kosten hierfür entnehmt bitte unsererPreisübersicht.
Praktische Prüfung der Hundehaltersachkunde


Die praktische Prüfung ist während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen.

Sie muss nicht mit dem eigenen Hund abgelegt werden. Der Schwerpunkt der niedersächsischen Prüfung liegt nicht auf der Überprüfung des Ausbildungsstandes des Hundes oder auf der Bewertung des Hund-Haltergespannes, sondern auf der Überprüfung der Sachkunde der Halterin/des Halters.


Die Vorbereitungen auf die praktische Prüfung sind bei uns im Grund- und Aufbaukurs enthalten, die Kosten hierfür entnehmt bitte unserer Preisübersicht . Die Kosten der Prüfung könnt Ihr bei uns erfragen (ca. 75,- €) und kann ebenfalls ohne Vorbereitung abgelegt werden.

Sachkundenachweis Praxis

(Prüfungsgebühr ohne Vorbereitung) 49,-€

Gemäß § 3 NHundG ist nach dem 1. Juli 2013 ein Sachkundenachweis für Erst-Hundehalterinnen und -halter erforderlich. Die theoretische Sachkundeprüfung ist vor der Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen. Vorbereitende Kurse sind nicht verpflichtend und können auf freiwilliger Basis absolviert werden. Es steht jeder Hundehalterin und jedem Hundehalter frei, sich ohne Vorbereitungskurs zur jeweiligen Sachkundeprüfung anzumelden. Jede/r Hundehalterin/-halter muss die Sachkundeprüfung nur einmalig erfolgreich ablegen.

Theoretische Prüfung Hundehaltersachkunde
Ein Fragenpool mit mehreren hundert Fragen bildet die Grundlage des theoretischen Sachkundenachweises. Es handelt sich um einen Multiple-Choice-Test bestehend aus 35 Fragen. Die Themenbereiche umfassen: Erziehung, Ausbildung, Angst und Aggression, Haltung, Pflege, Gesundheit; Zucht, Fortpflanzung, Rasse, Kommunikation sowie einschlägiges Recht.


In unserem Theoriekurs bereiten wir die zukünftigen Hundehalter auf die theoretische Prüfung vor. In fünf Abenden werden die Themen der Prüfung vermittelt. Die Kosten hierfür entnehmt bitte unsererPreisübersicht.
Praktische Prüfung der Hundehaltersachkunde


Die praktische Prüfung ist während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen.

Sie muss nicht mit dem eigenen Hund abgelegt werden. Der Schwerpunkt der niedersächsischen Prüfung liegt nicht auf der Überprüfung des Ausbildungsstandes des Hundes oder auf der Bewertung des Hund-Haltergespannes, sondern auf der Überprüfung der Sachkunde der Halterin/des Halters.


Die Vorbereitungen auf die praktische Prüfung sind bei uns im Grund- und Aufbaukurs enthalten, die Kosten hierfür entnehmt bitte unserer Preisübersicht . Die Kosten der Prüfung könnt Ihr bei uns erfragen (ca. 75,- €) und kann ebenfalls ohne Vorbereitung abgelegt werden.

Welpenspielen

kostenlos

Welpen beim Spielen zuzusehen erfreut die Besitzer! Aber es ist auch ungemein wichtig für die soziale Entwicklung des kleinen Rackers. Hier lernt er auch andere Rassen als seine eigene als „Hunde“ kennen und verstehen, denn alles, was er bis zur zwölften Lebenswoche nicht erlebt hat, das wird er später fürchten. Ein Hund, der mit Hunden klar kommt, ist sehr viel einfacher zu halten!
Das Welpenspiel ist kostenlos!

Welpenschule

100,-€

 

Natürlich sind andere Welpen nicht alles, was der Welpe kennen muss! ALLE Bereiche des Lebens, mit denen unser kleiner Freund später zu tun haben wird, sollte er bis zur zwölften Lebenswoche erfahren. Darum bieten wir einen Sozialisierungskurs an, in dem wir Ihnen helfen, auch ungewöhnliche Situationen zu erleben und zu meistern.

An verschiedenen Orten wie z.B. Bahnhof, Bauernhof, Fussgängerzone, Tierpark usw. können Sie Ihren Hund unter unserer Anleitung mit allen Gegebenheiten des Lebens vertraut machen, über zwei Wochen an zwei Tagen in der Woche. Die Welpenschule findet nach Absprache statt und gemeinsam werden wir dann die Orte der Ausbildung festlegen.

 

 

Hundespielen

3,- € / Hund

zu einer artgerechten Hundehaltung gehört auch der regelmäßige Kontakt zu Artgenossen.

 

Deshalb dürfen bei uns auch Erwachsene Hunde spielen! Dies geschieht auf alleinige Verantwortung des Hundehalters. Gegen eine Gebühr von 3 Euro pro Hund dürfen sich die Vierbeiner auf dem Spielplatz austoben. Damit alles geordnet abläuft, gibt es Spielregeln und einen Trainer der beratend zur Seite steht.

 

Neue Spieler vereinbaren vor ihrem ersten Besuch einen Kennlerntermin mit den Trainern.

Während des Termins erfolgt eine Einschätzung des Hundes und die Integration in die Spielgruppe. Hierfür berechnen wir eine Gebühr von 25 Euro. (ca. 60 Minuten)

Grundkurs

239,-€

Das kleine 1 X 1 der Hundeausbildung, zehn Trainingseinheiten Praxis auf dem Platz, sechs Abende Theorie rund um den Hund inkl. Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung

Hundherum....zufrieden! bildet keine Hunde aus - sondern Hundeführer....!
Darum besteht dieser Grundkurs aus fünfzehn Einheiten. Fünf mal sind die Besitzer allein gefordert. In einem Theorie-Teil wird Ihnen an fünf Abenden in gemütlicher Runde alles vermittelt, was in Ihrem Hund so vorgeht. Hier lernen Sie quasi wie Ihr Hund DENKT, was ihm angeboren ist und wie er mit den Verhaltensweisen des Menschen umgeht. Wichtig zu wissen, wenn Sie Ihren Hund artgerechthalten wollen. Nun können Sie ihm das Rudel ersetzen. Und nun wird er Ihnen auch seine Aufmerksamkeit schenken, so dass Sie auf Zwang in der Ausbildung verzichten können.....! 
Die Teilnahme an den Theorieunterrichtungen befähigen Sie dann auch zur Teilnahme an der theoretischen Sachkundeprüfung, die für alle Neuhundehalter gesetzlich vorgeschrieben ist.
 
Mit viel Spass geht es die nächsten zehn Wochen dann auf den Platz, wo Sie unter unserer Anleitung Ihrem Hund all die Dinge beibringen, die ihn zu einem angenehmen Begleiter machen. Wir verzichten hierbei auf Gewalt, denn Lernen soll doch allen Spass machen, oder....? Einmal in der Woche erarbeiten wir den Weg zu neuen Übungen, die Sie dann als „Hausaufgabe“ bis zum nächsten Unterricht üben. Dann schauen wir, was dabei herausgekommen ist, korrigieren vielleicht das eine oder andere und wenden uns dem Nächsten zu.
Dieser Grundkurs stellt auch den Praxisteil zur Vorbereitung auf den praktische Prüfung zumSachkundenachweis für Hundehalter dar.

Aufbaukurs

239,-€

Das große 1 X 1, wieder zehn Trainingseinheiten auf dem Platz und auch diesmal wieder vier Abende Theorie, diesmal geht es um das Lernen.

Es wäre ein Wunder, wenn der Hund und der Hundeführer nach dem Grundkurs „perfekt“ ausgebildet wären! Es gibt noch immer viel zu lernen, auch, wenn alles schon prima klappt. Das Gelernte festigen, neue Komponenten hinzufügen, alles miteinander verbinden! Ziel dieses Kurses ist es, nun wirklich einen „Vorzeigehund“ aus unserem Liebling zu machen, vielleicht auch selber noch einiges über ihn zu erfahren, und nicht zuletzt den Übergang schaffen, persönliche, ganz spezielle Ausbildungsziele zu erreichen.


Zu diesem Aufbaukurs gehört natürlich auch wieder ein Theorie-Teil, der sich dieses Mal mit dem Thema „Lernen“ beschäftigt. Zusammen mit den praktischen Übungen versetzt er den Hundebesitzer nun in die Lage, seinem Tier auch im täglichen Umgang die Dinge beizubringen, die individuell benötigt werden.

Theoriekurs

95,-€

Extra Teilnehmer Theorie: 
Im Grundpreis ist ein Hundeführer enthalten, kommen weitere Familienmitglieder mit, dann kostet das pro Person 45,-€

 

Praxis ohne Theorie gibt es bei uns nicht, anders herum aber schon. Dieser Kurs bereitet Sie u.a. auf die theoretische Sachkundprüfung vor.

Theoriekurs  
6 mal sind die Besitzer allein gefordert. In einem Theorie-Teil wird Ihnen an sechs Abenden in gemütlicher Runde alles vermittelt, was in Ihrem Hund so vorgeht. Hier lernen Sie quasi wie Ihr Hund DENKT, was ihm angeboren ist und wie er mit den Verhaltensweisen des Menschen umgeht. Wichtig zu wissen, wenn Sie Ihren Hund artgerecht halten wollen. Nun können Sie ihm das Rudel ersetzen. Und nun wird er Ihnen auch seine Aufmerksamkeit schenken, so dass Sie auf Zwang in der Ausbildung verzichten können!


Die Teilnahme an dem Theoriekurs bereitet Sie auch zur Teilnahme an der theoretischen Sachkundeprüfung für Hundehalter gem. §3 NHundG vor.

 

 

Seminare

Verstehen Sie Ihren Hund?         


Grundlage für optimale Zusammenarbeit und das Zusammenleben mit dem Hund ist gegenseitiges Verständnis. Haben Sie sich nicht schon einmal gefragt, warum Ihr Hund dieses oder jenes tut, oftmals Dinge, die Sie gar nicht möchten...? Warum wird er zum "Problemhund"? Seien Sie versichert, Ihr Hund tut nur Dinge, die in seinen Augen richtig sind! Wie kommt es nun aber, dass er diese für richtig hält? 


Verständnis ist etwas, das der Intelligentere haben sollte. Da nun der Hund nicht denken kann wie ein Mensch, sollten wir uns bemühen, zu denken wie er...!


Wie aber geht das?
Wir sagen Ihnen, wie ein Hund denkt, zeigen anhand vieler Beispiele, wie das, was Sie tun bei Ihrem Hund ankommt. Wir machen deutlich, dass Leute anspringen, schlecht fressen, ungehorsam sein, andere Hunde nicht mögen - kurz: fast alle sogenannten Verhaltensstörungen - für ihn völlig normal sind- und natürlich auch, wie das abzustellen geht...!
In einem Theoriekurs (oder in einem Wochenend-Seminar) wird Ihnen in gemütlicher Runde von 19:30 Uhr bis ca. 22:00 Uhr alles vermittelt, was in Ihrem Hund so vorgeht. Fünf Abende, die Ihr Verständnis zum Hund noch besser machen können...!


Für Auswärtige besteht die Möglichkeit, diesen Kurs in Form eines Wochenendseminares zu buchen.
Dieser Kurs gilt auch als ausführliche Vorbereitung auf die theoretische Schkundeprüfung für Hundehalter gem. §3 NHundG.


Wenn Sie Interesse haben veranstalten wir gern auch bei Ihnen einen Kurs oder ein Seminar, Sie brauchen nur ein paar Teilnehmer. 


Natürlich gibt es überall Hundeseminare zu den verschiedensten Themen, bei uns aber leisten wir Grundlagenarbeit, auf die jedes Ausbildungssystem, jede Trainingsmethode aufbauen kann. Wir schütten ein Fundament, auf das Sie die Beziehung zu Ihrem Hund sicher stellen können.

Club

399,-€ p. Jahr oder 39,-€ monatlich

Club-Unterricht findet wöchentlich das ganze Jahr statt. Dies beinhaltet Obedience und Begleithundeschule. Hundespielen ist für Sie kostenlos und auf Futter und verschiedene Kurse bekommen Sie Sonderrabatte.

 

Einmal pro Woche können Sie in verschiedenen Sparten Unterricht erhalten:
 
1.   Begleithundeschule
Alles, was im täglichen Leben eine Rolle spielt, bieten wir auch an. Ob Schwimmen im Sommer, ein Ausflug in den Wildpark, Bahnfahren, Einkaufzentrum oder einfach nur ein Waldspaziergang. Unter Trainingsbedingungen natürlich! Hier kommt jeder auf seine Kosten, und sei es nur bei einem gemütlichen Grillabend. Immer weiter geht der Weg zu einem Hund, den Sie ÜBERALL hin mitnehmen können.

 

2.   Prüfungsvorbereitungen
Eine Reihe von Menschen hat es sich zum Ziel gesetzt, z.B. eine Begleithundeprüfung abzulegen. Wir bereiten Sie darauf vor. Aber auch bei erforderlichem Wesenstest können wir darauf hin trainieren. Sagen Sie uns Ihr Ziel, wir helfen, es zu erreichen.

 

3.   Agility
Der Fitness-Spass für Zwei- und Vierbeiner! Laufen, springen, über die Wippe und durch den Tunnel – und das Ganze noch so schnell wie möglich! Na, schon beim Lesen aus der Puste? Dann wird es aber Zeit! Keine Angst, zunächst einmal muss der Hund ja lernen und auch danach kein Hochleistungssport – nur ganz viel Spass für alle Beteiligten!
Nachdem Sie einen Grund- und einen Aufbaukurs absolviert haben, sind Sie so weit. Sie sind ein Team mit Ihrem Hund und Sie wissen genau, wie Sie Ihrem vierbeinigen Teamkollegen beibringen können, die einzelnen Hindernisse zu bewältigen. Um diesen Status zu haben, ist es allerdings wichtig, eben diese Grundlagen zu erarbeiten.
Daher können Sie zwar auch bei uns mitmachen, wenn Ihr Hund scheinbar schon alles kann, aber zunächst müssen Sie erlernen, wie wir arbeiten. Daher ist es nötig, einen Grund- oder einen Aufbaukurs zu machen und beide Theorieteile - damit wir, Sie und Ihr Hund alle die gleiche Sprache sprechen....!


Ein achtstündiger Basiskurs kann auch vor der Clubmitgliedschaft separat gemacht werden. Dieser kostet dann 120,-€.
Der Unterricht findet nach Abprache statt.
Bitte meldet Euch unter 017621176974

Funtrailing

20% Rabatt für Clubmitglieder

i.d.R. 3 Durchgänge mit jeweils 3 Trails (natürlich abhängig vom Leistungsvermögen des Hundes) 20,-€

 

Mantrailing ist die Suche mit einem Hund nach einer Person unter Verwendung ihres individuellen Geruchs.

Mantrailing kann nahezu jedes Mensch-Hund-Team lernen. Die Rasse und das Alter (ab ca. 6 Monate) des Hundes ist quasi egal. Mantrailing lastet den Hund aus, da er bei der Suche unentwegt unzählige Gerüche miteinander vergleichen muss und dabei unterscheidet er auch noch frische von alten Spuren.

Für das Training wird lediglich eine lange Leine (min. 5 m), ein Geschirr, ein Geruchsartikel (z.B. Tshirt, Socke etc.) in einer Tüte verpackt (z.B. Einfrierbeutel) und natürlich viele Leckereien (z.B. Fleischwurst, Leberwurst etc.) benötigt.

Wer eine artgerechte Methode sucht seinen Hund sinnvoll zu beschäftigen und dabei auszulasten, ist beim Mantrailing genau richtig.

Der sonst so oft unerwünschte Jagdinstinkt des Hundes ist dem Hund bei der Suche nach einem Menschen eine Hilfe. Und nein, der Jagdtrieb wird durch Mantrailing nicht gefördert.

Dauer: ca. 3 Std. pro Session

 

Einzelunterricht

eine Stunde nur für Sie und Ihren Hund

Der Trainer steht Ihnen für eine Stunde ganz allein zur Verfügung.

25,-€ bei uns
35,-€ bei Ihnen (zzgl. Anfahrtspauschale nach Vereinbarung)

Manchmal ist es eben nicht möglich, in einer Gruppe zu trainieren. Wer zu den Trainigszeiten verhindert ist, muss trotzdem nicht auf einen gut ausgebildeten Hund verzichten! Gern erteilen wir auch Einzelunterricht.

Dabei haben Sie die Wahl, ob bei Ihnen oder bei uns. Kommen Sie, zahlen Sie 25,-€ pro Stunde, für 35,-€ kommen wir zu Ihnen

Beratungsgespräche

45,- € / Stunde (zzgl. Anfahrts-pauschale 20,- € ab 30 Km ab Bispingen)

wir kommen zu Ihnen nach Hause und besprechen mit Ihnen die Schwierigkeiten, die Sie mit Ihrem Vierbeiner haben. Sie bekommen von uns eine umfassende Erklärung zu seinem (und Ihrem) Verhalten. Wir geben Ihnen Tipps und Tricks im Umgang mit Ihrem Liebling und können so schon viele Probleme aus der Welt schaffen.

Für einen Termin melden Sie sich gerne bei Lena oder Annalena.

Leinenführung

20,-€

Sie haben einen Hund, der Sie ständig vor Freude durch das ganze Dorf zieht?

Einen, der Ihnen Begegnungen mit anderen Hunden erschwert?

Vielleicht mag Ihr Liebling keine Fußgänger, Radfahrer oder Pferde?

Oder suchen Sie einfach eine zusätzliche Beschäftigung für Ihren vierbeinigen Freund?

 

Dann sind Sie in der Leinengruppe genau richtig!

 

Wer kann bei der Leinengruppe mitmachen?

- grundsätzlich alle Hunde und Halter, egal, ob Sie (beide) freundlich, aggressiv, ängstlich oder aufgeschlossen anderen gegenüber sind.

- alle, die bereits einen Theoriekurs bei uns abgeschlossen haben, denn der richtige Umgang mit seinem Vierbeiner ist entscheidend für den Erfolg.

- es kann zu jeder Zeit mitgemacht und auch wieder aufgehört werden, wichtig ist jedoch, dass man sich immer vorher und verbindlich für mindestens zwei Termine bei Annalena anmeldet.

 

Wann und wo findet die Leinengruppe statt?

- zunächst einmal mittwochs von 18.00 bis 20.00 Uhr auf dem Hundeplatz in Tangendorf, es kann nach vorheriger Absprache aber auch andere Trainingsorte geben.

 

Was muss mitgebracht werden?

- Leckerlies!!!

- Ein Hund

- ein Halsband (KEINE Würger o.ä.)

- eine 2m Leine, KEINE Flexi!

- Geduld und gute Laune! :-)

 

Die drei wichtigsten Regeln:

- Der Trainingsplatz wird erst nach vorheriger Absprache mit dem Trainer betreten, der Hund wartet solange im Auto.

- Niemals werden Hunde an der Leine zusammengeführt!

- Hunde von Anderen werden nur nach vorheriger Absprache gestreichelt, ansonsten ignoriert.

 

Kurze Info zum Schluß:

Die Zeitspanne von zwei Stunden ist flexibel zu sehen, manchmal kann es Sinn machen, mit seinem Hund erst später dazu zu kommen oder das Training bereits nach kurzer Zeit zu beenden. Wir wollen schließlich erreichen, dass der Hund mit einem Erfolg und einem guten Gefühl vom Platz geht. Überforderung wäre hier von großem Nachteil!

Haben Sie Geduld, nur so können Sie Lernerfolge erzielen...

Dogscooter

25,-€

 

Um Euch und Euren Hunden eine weitere Möglichkeit zu bieten Auslastung und artgerechte Beschäftigung zu finden, hat Annalena den Zughundesport ins Programm geholt. Zughundesport ist keine Neuheit an sich und Zugarbeit schon gar nicht. Bis ins letzte Jahrhundert sind insbesondere große Hunderassen neben ihrer eigentlichen Aufgabe als Wach-, Hüte-, oder Jagdhund auch als Zughund zum Transport von Lasten oder Personen verwendet worden. Das findet heute eigentlich keine Anwendung mehr, doch das Talent ist in vielen unserer Hunde weiterhin vorhanden. Das können wir doch nutzen...

Wir wollen mit Euch und Euren Hunden Dogscooter fahren. Hierbei wird der Hund mittels einer extra dafür bestimmten Vorrichtung vor einen für den Hundezugsport modifizierten „Roller für Erwachsene“ gespannt. Mittels Signalen, die zu Beginn einzuüben sind, wird der Hund so dirigiert, dass er Geschwindigkeit und Richtung einnimmt, wie Frauchen oder Herrchen (von jetzt an Musher genannt) es wünschen. Die erforderliche Ausrüstung wie Roller, Ruckgedämpfte Leine, Zuggeschirr werden durch uns für die Ausbildung gestellt.

Grundsätzlich ist jeder ausgewachsene Hund, egal ob Rassehund oder Mischling für Dogscooter geeignet. Natürlich sind die mittleren und größeren Rassen hier klar im Vorteil und für das Dogscootern sollte der Hund schon mindestens ca. 20kg wiegen. Wichtig ist das er lauffreudig, gesund und nicht zu dick ist.

Ab dem Herbst 2015, wenn die heiße Zeit vorbei ist, bietet Annalena zunächst Einzelstunden für Interessierte an.

Ligasport für Hunde mit Handicap

Ob 3-Bein, Rolli, Sehnix, Hörnix oder geistig/körperlich behindert, all diese Hunde haben genauso Freude am Sport wie gesunde Hunde.

Wir fördern Ihr Tier entsprechend seines Handicaps
und freuen uns zusammen mit Ihnen/ihnen über jeden Erfolg.

Behinderte Hunde und Sport?
Natürlich sind unsere Handicaps sportlich aktiv, nur dass die Geräte entsprechend flacher, breiter und viel sicherer gebaut sind. Die einzelnen Disziplinen sind etwas anders als beim Agility und es kommt beim Wettkampf nicht auf Schnelligkeit an, sondern auf das exakte Ausführen des Parcours. Jeder hat soviel Zeit, wie er braucht und allen macht es viel Spaß.

Und die Hundesenioren?
Auch unsere grauen Eminenzen können bis ins hohe Alter sportlich aktiv bleiben. Speziell geschulte Trainer und Tierphysiotherapeuten begleiten die Übungen, damit niemand überfordert wird. Auch hier gilt: es kommt nicht auf Schnelligkeit an,- jeder so, wie er kann.

Und was ist mit den ängstlichen Hunden? Sie werden oft vergessen bzw. ihnen wird wenig zugetraut und zugemutet. Es gibt aber nichts Schönes als das stolze Gesicht eines ängstlichen Hundes, der sich getraut hat, sich einer Herausforderung zu stellen und diese dann sogar gemeistert hat.

Auch kleine Hunde finden bei uns die Möglichkeit, auf ihrer Größe angepassten Geräten Sport zu treiben.

Bei uns läuft alles ohne Druck und Zwang ab, übertriebener Ehrgeiz ist fehl am Platz. Jeder macht so, wie er kann und will.

Scheuen Sie sich nicht, zu uns zu kommen,- Sie und Ihr Hund werden viel Freude haben.